Qualification Training Sofia

Qualification training: “Bread as a social event” at Bread House Network in Sofia on 9th/10th October 2017

On 9th and 10th October 2017, a qualification training “Bread as a social event” which had been developed by anthropologist Nadeshda Grigorova was conducted by Zdrava Vodenicharova and the Bread House Team at the Bread House Networks in Sofia.

15 multipliers from 6 countries learnt the method theoretically and practically. It is suited to bring groups from different social constellations in contact and at the same time talk about topics of common interest.

It begins with a personal introduction through a picture painted on the board which is dusted with flour. Afterwards, a group topic is chosen together. Then, a bread dough is produced in pairs and there are associations and conversations for every component (flour, water, sugar, salt). The products created together are baked and eaten together.

The method was applied in many variations, e.g. an action to bake in complete darkness (blind), to invent a song for the topic and accompany it with kitchen utensils, to try different seasoning mixes etc. In Sofia, the basic method was not only tested by the group itself but also with a group of disabled people which was much fun for everyone.

Finally, the food distribution game was introduced in two groups which led to astonishing discussions on the chosen topic in the groups, e.g. to retain independence in old age.

All participants of the qualification training were fascinated and inspired by the experiences. They will test the basic method with different target groups several times in their own country and meet again in spring in an international frame to discuss their experiences with the other participants. Furthermore, this method and the reflected experiences are shared on regional multiplier conferences in their own region.

 

Qualifikationstraining: „Brot als soziales Event“ im Bread House Network am 9./10.10.2017 in Sofia

Am 9. und 10. Oktober 2017 fand in den Räumen des Bread House Networks in Sofia ein Qualifikationstraining „Brot als soziales Event“ statt, das von der Anthropologin Nadeshda Grigorova entwickelt und von Zdrava Vodenicharova und dem Bread House Team durchgeführt wurde.

15 Multiplikator/-innen aus 6 Ländern lernten die Methode in Theorie und Praxis kennen. Sie ist dazu geeignet, in verschiedenen gesellschaftlichen Konstellationen Gruppen in Kontakt zu bringen und dabei über Themen von gemeinsamem Interesse zu sprechen.

Begonnen wird mit einer persönlichen Vorstellung durch ein Bild, das auf die mehlbestäubte Tafel gezeichnet wird. Danach wird gemeinsam ein Gruppenthema ausgewählt. Paarweise wird dann ein Brotteig hergestellt, zu dessen einzelnen Komponenten (Mehl, Wasser, Zucker, Salz) jeweils Assoziationen und Gespräche erfolgen. Die gemeinsam gestalteten Produkte werden gebacken und zusammen verzehrt.

Es erfolgte eine Anwendung der Methode in mehreren Varianten, z. B. eine Aktion, in kompletter Dunkelheit (blind) zu backen, ein Lied gemeinsam zum Thema zu erfinden und mit Kücheninstrumenten zu begleiten, verschiedene Würzmischungen zu erproben, etc.  Die Grundmethode wurde in Sofia nicht nur in der Gruppe selbst erprobt, sondern auch mit einer Gruppe Menschen mit Behinderung, was allen viel Spaß machte.

Zum Abschluss wurde in zwei Gruppen in das Nahrungsverteilungsspiel eingeführt, was in den Gruppen zu erstaunlichen Diskussionen über das jeweils gewählte Thema, z. B. die Erhaltung der Selbständigkeit im Alter, führte.

Alle Teilnehmenden an dem Qualifikationsseminar waren von den Erfahrungen sehr begeistert und inspiriert. Sie werden nun die Basismethode mehrmals mit verschiedenen Zielgruppen im eigenen Land testen und sich im Frühjahr mit den anderen Teilnehmenden über die Erfahrungen auf internationaler Ebene austauschen. Ferner werden diese Methode sowie die reflektierten Erfahrungen an regionalen Multiplikatorentagungen in der eigenen Region weitergegeben.