Gluten-free Oat Bread

Good bread is delicious – some butter and the taste is fantastic. Unfortunately, there are many people who have to deal with different intolerances or hypersensitivities – wheat or gluten containing food. So, baking gluten-free bread is worth trying. So far, I have tried several versions but my own creations are not competitive with “real” bread. Because gluten-free bread is naturally sticky, it is also a bit more fragile. On my online search I found this Oat Bread recipe which I have altered.

I used the following ingredients:

350g oat flakes

150g gluten-free flour mix for bread

1 sachet of dry yeast

Some grained linseed

Some grained psyllium husks

550ml warm water

I blended all ingredients in a bowl and let it rise in the warm kitchen for 20 minutes. I then put the dough in a loaf pan which I had greased and dusted with flour. I smoothed the dough and baked the bread 60 minutes at 200°C. After it had cooled down, it was very easy to get the bread out of the pan. Bon appetite! Inga Strode

Glutenfreies Haferbrot

Gutes Brot ist echt lecker – es reicht nur ein bisschen Butter dazu, und der Genuss ist fantastisch. Leider gibt es viele Leute, die sich mit verschiedenen Unverträglichkeiten oder
Überempfindlichkeiten herumplagen müssen – Weizen oder allgemein glutenhaltige Lebensmittel. Somit bietet sich der Versuch an, ein glutenfreies Brot zu backen. Ich habe bisher einige Varianten ausprobiert, aber meine Kreationen konnten bis jetzt mit einem „echten“ Brot nicht konkurrieren. Da glutenfreies Brot auch diese natürliche Verklebung hat, ist es etwas brüchiger.

Auf der Suche im Internet nach einem passenden Rezept, bin ich auf ein Haferbrot bei Chefkoch gestoßen:

http://www.chefkoch.de/rezepte/2733451425680537/Glutenfreies-Haferbrot.html

Das bestehende Rezept habe ich ein bisschen abgewandelt und habe folgende Zutaten verwendet:

• 350 g feinblatt Haferflocken
• 150 g glutenfreie Mehlmischung für Brot
• 1 Packung Trockenhefe
• Etwas geschrotete Leinsamen
• Etwas gemahlene Flohsamenschalen
• 550 ml warmes Wasser

Alle Zutaten habe ich in der Schüssel gut zusammengerührt und für 20 min in meiner warmen Küche stehen lassen. Dann kam der Tein in eine eingefettete und mit Mehl bestäubte Kastenform und wurde glatt gestrichen. Das Brot habe ich etwas über 60 min bei 200°C gebacken.
Nun war es fertig. Nach dem Abkühlen ließ sich das Brot sehr leicht aus dem Kasten herausnehmen.
Guten Appetit!
Inga Strode