Conference on Cultural Heritage and Danube Bridge Breakfast. July 2018

In July 13, 2018, a conference on Cultural Heritage will take place in Ulm in the frame of the 11th International Danube festival Ulm/Neu-Ulm. There will be lectures from experts speaking about cultural heritage as an identity-building measure and on the topic of “bread” as an intangible cultural heritage. The partner groups, who had participated in the qualification seminar and had applied the methods in their institutions or baking houses, will report about their experiences and the possibilities of transfer of the methods. Topics such as Social Entrepreneurship and Qualification should inspire new fields of activity. Also presented will be the results of the documentation of Bread Houses as Places of Community Building along the Danube, as well as the results of researches about mills.

With preparatory baking activities in Ulm (14th of July 2018) and a Danube Bridge Breakfast (15th of July 2018), all Danube guests will take up contact with citizens in the Ulm area.

   

Fachkonferenz zum Thema „Kulturerbe“ und „Donau-Brücken-Frühstück“. Juli 2018

Am 13.Juli 2018 findet im Rahmen des Internationalen Donaufestes Ulm/Neu-Ulm eine Fachkonferenz zum Thema "Kulturerbe" in Ulm statt. Neben Fachvorträgen, die sich auf Kulturerbe als identitätsstiftende Maßnahme beziehen und das Thema „Brot“ als immaterielles Kulturerbe behandeln, werden die Partnergruppen, die bei dem Qualifizierungsseminaren teilgenommen und in ihrer Einrichtung bzw. Backhaus die Anwendung der Methode praktiziert haben, über ihre Erfahrungen und Möglichkeiten des Transfers berichten. Themen wie Social entrepreneurship und Qualifizierung sollen Inspiration zu neuen Tätigkeitsfeldern geben. Auch werden die Ergebnisse der Dokumentation der Brotbackhäuser als Orte der Vergemeinschaftung entlang der Donau vorgestellt, ebenso die Ergebnisse bezüglich Mühlen. Durch gemeinsame Backaktionen in Ulm und Großraum Ulm am 14.7. und ein Donau-Brücken-Frühstück am 15.7. sollen alle Donau-Gäste mit Bürger/-innen im Großraum Ulm in Kontakt und Austausch kommen. Wenn möglich, soll es einen Danube-Networkers-Stand beim Donaufest geben, bei dem Produkte aus den einzelnen Ländern verkauft werden.